aktuell

veranstaltungen mit elke pahud de mortanges
foto © elke pahud de mortanges

datum: 22. Februar 2024, 09:00 bis 17:00 Uhr

Gottes Liebe ist bunt

Ganztägig, Paulus-Akademie Zürich/Schweiz: Vortrag & Workshop bei der Fachtagung „Gottes Liebe ist bunt. für eine Versöhnung von Sexualität und Spiritualität“
datum: 19. Januar 2024, 18:00 Uhr

lema

Akademie der Erzdiözese Freiburg/Deutschland, Vortrag anlässlich der Vernissage zur Ausstellung der Werke LEMA von Lilian Moreno Sánchez
datum: 18. Dezember 2023, 16 – 18 Uhr

gay icon and queer saint. ein blick auf den heiligen sebastian und weitere ikonen der christlichen kirchen- und kulturgeschichte

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Zentrums für Anthropologie und Gender Studies, Universität Freiburg i.Br., Max-Kade-Auditorium, Alte Universität, 1. OG

datum: 21. November 2023, 19:00 Uhr

gaby. ikone queeren lebens mit dornen gekrönt

Vortrag in der Reihe Gender & Queer in Kunst und Religion im KULTUM, Mariahilfplatz 3, 8020 Graz

datum: 6. Oktober 2023, 19:00 Uhr

innenansichten aus dem da_zwischen

Vortrag an der Vernissage der Ausstellung Gut. Katholisch.Queer

Paulus-Akademie, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich

datum: 1. Juni 2023

nackig und voller heimweh

„Im Gespräch mit zwei lateinamerikanischen Künstlerinnen zeigt Elke Pahud de Mortanges, was sie als Theologin der Kunst verdankt. Und wie in den memorialen Umkehrfiguren der Kunst sich ihr das bleibend gefährdete, fragile Humanum entbirgt.“
datum: 5. Mai 2023, 17 Uhr bis 21.30

theologie und theater im dialog

„Wenn man den Krieg mit unseren Augen sieht, mit Frauenaugen … Aus Weibersicht … Dann ist er schlimmer als schlimm. Darum fragt uns auch keiner.“
weiter lesen

elke_parhud_de_mortanges_theologie_und_theater_im_dialog_universität-freiburgDie belarussische Autorin Swetlana Alexijewitsch hat gefragt und zugehört: den Scharfschützinnen und Panzersoldatinnen, den Ärztinnen und Krankenschwestern, die in der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. Sie hat ihnen in ihrem Buch Der Krieg hat kein weibliches Gesicht (1985) Stimme gegeben. Es ist ein vielstimmiger Chor von Frauen, der spricht: vom Geruch des Todes, dem Starren der Toten, dem Menstruationsblut in der Hose, den zu schweren Schuhen und der Patrone, die eine jede für sich selbst aufbewahrt für den Fall, dass sie in Gefangenschaft geraten sollte.

 

Das Stadttheater Freiburg bringt diesen Chor der Frauen in einer bearbeiteten Fassung auf die Bühne. Und verknüpft ihn mit dem Krieg im Heute und gibt ukrainischen Frauen Stimme(n) und Sichtbarkeit.

 

Wir finden: das geht uns an. Heute. Jetzt. Und weil das so ist, darum wollen wir uns die Inszenierung des Stadttheaters Freiburg am 5. Mai 2023 um 20:00 gemeinsam anschauen (Bei Teilnahme an der ganzen Veranstaltung zahlen Studierende nichts, die Tickets werden von uns besorgt).

 

Vorgängig wollen wir uns (17:00 – 19:00) mit dem Stück selber beschäftigen. Wir: das sind die Dramaturgin Laura Ellersdorfer, die das Stück in einer bearbeiteten Fassung auf die Bühne bringt; das sind Clemens Wagner und Elke Pahud de Mortanges, die aus theologischer Perspektive und aus Gender-Perspektive nach „dem“ (un)menschlichen Gesicht des Krieges fragen; und das sind vor allem Sie, die Studierenden der Theologie an der Universität Freiburg.

 

Nach der Theateraufführung haben wir gegen 21:30 Gelegenheit, uns in der Theaterbar mit den Schauspieler:innen auszutauschen.

 

Es wäre schön, wenn Sie dabei sind: Sie sind herzlich eingeladen. Und gerne dürfen Sie die Mail/den Flyer im Anhang auch an Ihre Mitstudierenden weiterleiten!

Melden Sie sich an unter clemens.wagner@theol.uni-freiburg.de

datum: 20. april 2023, 15 – 17 uhr

der körper in den erinnerungskulturen des christentums. vermessungen

seminar, universität fribourg/schweiz
datum: 17. april 2023, 16 – 19 uhr

der tod der anderen und das eigene sterben

seminar an der universität freiburg i.br.
datum: 20. märz 2023, 18 – 20 uhr

der genderfluide passionsleib jesu. eine entdeckungsreise in den erinnerungskulturen des christentums

vortrag ökumenisches bildungszentrum mannheim santa clara. teilnahme online (kostenlos). anmeldung bis 17. märz 2023 unter
datum: 23. februar 2023, 15 – 17 uhr

der körper in den erinnerungskulturen des christentums. vermessungen

seminar, universität fribourg/schweiz
datum: 15. februar 2023, 18 – 21 uhr

fachgespräch queer-theologie

online. initiiert und organisiert von gunda werner und andreas krebs. teilnahme nur auf persönliche einladung
datum: 29. januar 2023

nachgespräch

zum theaterstück „Ma-Donna“ von camilla daniaim nachgang zur vorstellung am theater in freiburg i. br.

datum: 21. januar 2023

der körper in den erinnerungskulturen des christentums. vermessungen.

vortrag beim interkonfessionellen arbeitskreistreffen (20./21. Januar)im augustinerkloster erfurt/deutschland.

datum: 15. januar 2023

klara und franz von assisi. zwei ikonen des glaubens und die geschichte(n) dahinter

vortrag in der katholischen kirchgemeinde ostermundingen/bern.

datum: 9. januar 2023

bodies of memory and grace

vortrag im rahmen der interdisziplinären ringvorlesung genderstudies an der universität freiburg i. br.

datum: 6. dezember 2022

queere erotik und religiöse ästhetik. ein versuch

vortrag auf einladung von ass.prof.in dr. doris guth an der akademie der künste wien.

datum: 1. dezember 2022

mademoiselle stark de l’ecrivain suisse thomas hürlimann

vortrag am 1. dezember bei den dames de morges.
datum: 26. oktober 2022, 19 Uhr

von mariä und jesu brüsten.

gespräch am 26. oktober 2022, 19 uhr jesuitenbibliothek zürich. veranstaltung im rahmen von «zürich liest».
datum: 25. oktober 2022, 19 Uhr

neue orte von theologie?!

vortrag am 25. oktober 2022, 19 Uhr, paulus_akademie_zürich. finissage der buchreihe «studiengang
theologie».

2022
datum: 6. dezember 2022
queere erotik und religiöse ästhetik. ein versuch

vortrag auf einladung von ass.prof.in dr. doris guth an der akademie der künste wien.

. . . kontakt

 

 

datum: 1. dezember 2022
mademoiselle stark de l’ecrivain suisse thomas hürlimann

vortrag am 1. dezember bei den dames de morges.

. . . kontakt

 

 

datum: 26. oktober 2022, 19 Uhr
von mariä und jesu brüsten.

gespräch am 26. oktober 2022, 19 uhr jesuitenbibliothek zürich. veranstaltung im rahmen von «zürich liest».

. . . zur link

 

 

datum: 25. oktober 2022, 19 Uhr
neue orte von theologie?!

vortrag am 25. oktober 2022, 19 Uhr, paulus_akademie_zürich. finissage der buchreihe «studiengang
theologie».

. . . zur link

wir verwenden cookies auf unserer website datenschutz